Wishlist

You have no items in your wishlist.

Die Stiftung Gräfin Lene Thun ONLUS setzt sich für die Realisierung von Projekten ein, die durch die Keramikmodellisierung eine "Ablenkungstheorie" schaffen möchte. Sie arbeitet in verschiedenen pathologischen Kontexten und besonders schwierigen Situationen, vor allem im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin in Krankenhäusern.
Diese Projekte bieten psychologische Unterstützung während der Krankheit. Das bis heute größte Projekt besteht aus der Einrichtungen von kleinen Werkstätten, in denen Kinder, die für lange Zeit im Krankhaus bleiben müssen, dank der Keramikmodellierung eine kostbare Ablenkung finden, während sie ihre Krankheiten bekämpfen. 2016 erreichte die Stiftung 12 permanent aktive Werkstätten, die vor allem in der Kinderonkologie realisiert wurden.